Hauptinhalt

Im Rahmen des Sportuntterichts der 7. Klassen. Alle hatten sehr viel Spaß!

Schülerinnen und Schüler des Informatikkurses der 10. Klasse führten am Ende des Schuljahres 2017/18 an der Mittelschule Hammelburg einen workshop zum Thema Internet und Smartphone für ihre jüngeren Mitschüler aus der 5. Jahrgangsstufe durch – nach dem Motto: Schüler unterrichten Schüler. „Das macht richtig Spaß, wir haben vieles Neues erfahren, so etwas sollten wir öfter machen“, so lobten Schüler aus der 5. Klasse ihre jungen Lehrer aus der 10. Klasse und zeigten ihre Begeisterung.
Diese hatten sich intensiv insgesamt 5 Monate auf diesen Projekttag vorbereitet. Sie erarbeiteten selbständig die Konzepte der workshops, recherchierten im Internet und erstellten selbständig ihre Präsentationen und Plakate. Unterstützung bekamen sie dabei durch ihren Informatiklehrer Peter Göbel. Dabei zeigten sich die Schülerinnen und Schüler aus der 10. Jahrgangsstufe hoch motiviert jüngeren Mitschülern Grundlegendes zur Medienerziehung beizubringen. Längst sind Tablet, Smartphone und Co im Alltag von Kindern und Jugendlichen angekommen. Im Alter von 12 bis 19 Jahren gehen 9 von 10 Jugendlichen regelmäßig in das Internet (JIM Studie 2016). Eine Vielzahl von neuen Möglichkeiten bieten die digitalen Medien, diese auszunutzen ist Aufgabe der Medienerziehung in der Schule, aber andererseits sind mit diesen auch für den Nachwuchs zahlreiche Risiken verbunden, die allen Nutzern der neuen Medien bewusstgemacht werden müssen. Die Idee war in diesem Zusammenhang, die Kompetenz und die Erfahrungen junger Nutzer der neuen Medien zu nutzen, die in diesem Bereich oft noch auf einen breiteren Erfahrungsschatz zurückgreifen können als viele ihrer Lehrer. Innerhalb des genannten Spannungsbogens bewegten sich dann auch die Themen der fünf Stationen, die die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen nach und nach durchlaufen durften.

Der Datenschutz ist aktuell in aller Munde, aber welche und Rechte und Pflichten sind damit für die jungen Nutzer verbunden und welche Eingaben und Nutzungen sollte ich vermeiden, damit meine Daten geschützt sind und damit kein Missbrauch getrieben werden kann? Informationen bekamen die Kinder aus der 5. Klasse an der Station - Sicher im Netz – Datenschutz – auf welche Angaben muss ich Netz achten?

Viren, Trojaner und sonstige Schadsoftware existieren auch für mobile Geräte – ein entsprechender Schutz ist unabdingbar, um z. B. das Handy sorgenfrei zu nutzen. Grundlegende Kenntnisse wurden dazu an der zweiten Station vermittelt - Sicher im WEB - Gefahren im Netz durch Viren und infizierte Seiten und wie man sich davor schützen kann.

Viele Spiele, Apps, Filme und Inhalte im Internet sind durch Altersfreigaben gekennzeichnet, die Hinweise geben, ob es für Kinder dieser Altersklasse in diesem Medium beeinträchtigende Inhalte gibt. Die dritte Station – Altersfreigaben -Was muss ich bei Spielen und im Netz beachten? -stellte diese altersgemäß und anschaulich dar. Außerdem erfuhren die Schülerinnen und Schüler, dass es unterschiedliche Altersfreigaben und Kennzeichnungen gibt.

Das Lernen mit den neuen Medien bietet neue Möglichkeiten – dies wurde an der 4. Station - Lernen und Software- Lernsoftware am PC, im Netz und auf dem Smartphone – veranschaulicht. Bei diesem workshop wurden die Teilnehmer nicht nur über sinnvolle Möglichkeiten zum Lernen mit neuen Apps informiert, sondern konnte diese selbst an Tablets ausprobieren.

Rechte am eigenen Bild -Instagram und Co. Was darf ich mit meinen Bildern machen und was nicht? Auf besonders großes Interesses stieß diese Station, die das Nutzerverhalten der 5.-Klässler aufgriff und gleichzeitig auf die Risiken und, aber auch auf die Möglichkeiten und Grenzen beim Umgang mit Bildern im Internet einging.

In einer Schlussrunde bedankten sich die Schülerinnen und Schüler bei ihren Mitschülern aus der 10. Klasse, die an diesem Tag auch ihre freie Zeit geopfert hatten um diese workshops durchzuführen und zollten ihnen Applaus für den interessanten und sehr informativen Vormittag zu den neuen Medien. Ebenso zeigten sich die begleitenden Lehrerinnen und Lehrer über die kompetenten Präsentationen begeistert.

Projekt1

Projekt2

Projekt3

 

Beim Kreisentscheid Fußball im Kleinfeld der 7./8. Klassen, ausgerichtet vom Arbeitskreis Sport in Schule und Verein im Landkreis Bad Kissingen, erreichte die Mannschaft unserer Mittelschule Hammelburg einen guten 2. Platz.