Hauptinhalt

Kompetenzorientierter Unterricht erfordert, dass in den „Natur und Technik Fächern“ Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben wird selber naturwissenschaftliche Erfahrungen zu machen. Deshalb folgten interessierte Kolleginnen und Kollegen der Mittelschule Hammelburg der Einladung ihrer Kollegin Ulrike Lutz zur ShiLf „Von A wie Abzug bis Z wie Zündflamme – Was beim Unterricht im Physiksaal zu beachten ist.

In Theorie und Praxis wurde das Kollegium in die Benutzung des erneuerten Physiksaales eingeführt und die vorhandenen Sicherheitseinrichtungen und Materialien vorgestellt. Außerdem waren dank intensiver Vorbereitungen für alle Jahrgangsstufen Schülerversuche aufgebaut, so dass diese praktisch ausprobiert werden konnten. Eine gründliche Schulung der Schülerinnen und Schüler ist erforderlich, da dies den Aufbau, die Durchführung und den Abbau erleichtert. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, stellt sich bei den Kindern der Forschergeist ein und das Interesse für naturwissenschaftliche Fragestellungen wird geweckt. Auch Kompetenzen für das naturwissenschaftliche Arbeiten werden geschult. Ergänzend stellte Ulrike Lutz schriftliche Vorbereitungshilfen vor, die den Lehrern den Einstieg für das schülerorientiere Lehren im Physiksaal erleichtern.