Hauptinhalt

 „Zuerst das Experiment!" -  das war in der Adventszeit jeden Morgen in der Klasse 10aM der Mittelschule Hammelburg zu hören. Der Grund ist ein besonderer Adventskalender, er heißt „Physik im Advent“ und ist eine Initiative der Universität Göttingen. Als Klassenlehrerin  Ulrike Lutz die Teilnahme an „PiA“ vorschlug, waren ihre Schüler sofort wieder begeistert dabei. Die Jugendlichen kannten dieses tolle Projekt bereits aus dem Vorjahr. Diesmal konnten auch noch drei weitere Klassen der Jahrgangsstufen 7 und 10  für „Physik im Advent“ gewonnen werden. Die Mittelschule Hammelburg nahm bereits das dritte Mal in Folge teil.

Trotz Corona oder vielleicht gerade deswegen war das Engagement der Schüler wieder groß. Jeden Tag im Advent ein neues Experiment, insgesamt also 24 Versuche – Ein spannendes Abenteuer! Jeden Morgen waren die Schüler neugierig auf die neue Aufgabe, die online gestellt wurde. Sie führten den Versuch durch und loggten ihr Ergebnis ein.  Die Lösung mit physikalischer Erklärung gab es am nächsten Tag. Und siehe da - sie hatten fast alle 24 Aufgaben richtig gelöst!

Ob Oberflächenspannung, Trägheit, kommunizierende Röhren oder Bernoulli-Effekt: Die Jugendlichen konnten wieder viel Neues und Interessantes aus der Physik lernen - und hatten großen Spaß dabei! 

Die  Schüler der Klasse 10aM und ihre Lehrerin Frau Lutz können sich in diesem Jahr nicht nur über die schöne Urkunde freuen, sondern auch über einen Klassenpreis – ein Klassensatz interessanter Bücher aus dem IT-Bereich.