Hauptinhalt

Am Mittwoch, den 29. September 2021, hatten wir großes Glück mit dem Wetter und konnten unseren Wandertag starten. Wir gingen in die Weinberge von Hammelburg und machten dort unsere erste Rast beim Terroir F. Im Anschluss liefen wir an den Figuren in den Weinbergen vorbei, die dort ein unbekannter Künstler aufgestellt hatte. 

Die erste Figur war ein Mann, der gemütlich auf einer Bank saß. Ein Schüler bemerkte: „So eine tolle Aussicht möchte ich irgendwann auch mal täglich haben.“ 

Bei der zweiten Figur fragten wir uns, was Amalberga wohl in ihrem Buch lesen würde.

Die dritte Figur fanden wir leider nicht, da sie vom Wanderweg aus nicht sichtbar war. 

Abenteuerlich war der Abstieg nach Westheim. Da mussten wir gut auf den Weg achten, um nicht auszurutschen oder über eine Wurzel zu stolpern. 

Wir genossen den entspannenden Unterrichtsgang und fanden es toll, dass wir viel Zeit hatten, mit den Mitschülern ins Gespräch zu kommen. So konnten wir uns alle gut kennenlernen.